kontakt mail icon
kontakt phone icon

movisco Projektmanagement - Mit schlanken Methoden Projekte effektiv steuern

Projektmanagement ist ein grundlegendes und entscheidendes Feld, das heutzutage in nahezu allen Branchen und Organisationen Anwendung findet. Projektmanagement ist der Prozess der Planung, Organisation, Steuerung und Durchführung von Projekten, um spezifische Ziele zu erreichen. Es umfasst die Anwendung von Wissen, Fähigkeiten, Werkzeugen und Techniken auf Projektaktivitäten, um die Projektanforderungen zu erfüllen. Es ermöglicht Organisationen, komplexe Aufgaben zu strukturieren, Ressourcen effizient zu nutzen und Ziele innerhalb der gesetzten Fristen und Budgets zu erreichen. Gutes Projektmanagement führt zu einer klaren Zieldefinition, erhöhter Effizienz in der Ressourcennutzung, geringerem Risiko und - letztendlich - zu einer besseren Qualität des Endprodukts oder -prozesses.

 

Als professionelle & erfahrene Beratung unterstützen wir Sie bei Ihren Projektvorhaben. Erfahren Sie, wie wir gemeinsam Ihre Projektabläufe optimieren können:

Methoden

Im Projektmanagement gibt es drei wesentliche Ansätze:

  • Agile Methode
  • Klassische Methode (Wasserfallmodell)
  • Hybride Methode

Agile Methode

Definition und Philosophie des agilen Ansatzes

Agiles Projektmanagement ist ein Ansatz, der auf Flexibilität, Teamarbeit und schnelle Anpassungen an Veränderungen setzt. Es ist eine Reaktion auf die Grenzen traditioneller, starrer Projektmanagementmethoden und eignet sich besonders für Projekte in dynamischen und komplexen Umgebungen, wo Anforderungen und Lösungswege sich rasch ändern können.

  • Prinzipien: Basierend auf dem agilen Manifest, ergeben sich vier Grundprinzipien im agilen Projektmanagement. Individuen und Interaktionen stehen über Prozessen und Werkzeugen, funktionierende Software über umfassender Dokumentation, Kundenkollaboration über Vertragsverhandlungen und Reaktion auf Veränderung über dem starren Befolgen eines Plans.
  • Anwendungsgebiete: Ursprünglich für die Softwareentwicklung konzipiert, ist eine agile Arbeitsweise zunehmend auch in verschiedenen, anderen Branchen zu finden. Insbesondere Bereiche, die Innovationen, Flexibilität und schnelle Reaktionen auf Marktanforderungen voraussetzen, lösen sich vermehrt von klassischen und planbasierten Methoden und setzen auf agile Methoden.
  • Rollen: Product Owner, Scrum Master, Entwickler, Tester, (Stakeholder)

Kernprinzipien von agil

  • Kundenorientierung: Agil betont die Bedeutung der Kundenzufriedenheit und bezieht kontinuierliches Feedback ein.
  • Flexibilität: Teams passen sich schnell an veränderte Anforderungen und Bedingungen an.
  • Iterative Entwicklung: Arbeit wird in kleinen, überschaubaren Teilen (Sprints) geleistet, wobei regelmäßig überprüft wird, ob Anpassungen erforderlich sind.

Agile Frameworks und Techniken

  • Scrum: Ein populäres Framework, das sich durch regelmäßige Stand-up-Meetings, Sprints und retrospektive Sitzungen auszeichnet.
  • Kanban: Ein Ansatz zur Verbesserung der Prozesseffizienz durch Visualisierung des Arbeitsflusses.
  • Lean: Konzentriert sich auf die Maximierung des Kundenwerts bei minimaler Verschwendung.

Vorteile

  • Flexibilität: Schnelle Anpassung an Veränderungen.
  • Kundenorientierung: Regelmäßiges Feedback und Fokus auf Kundenbedürfnisse.
  • Frühzeitige Lieferung: Schnellere Bereitstellung von nutzbaren Ergebnissen.

Nachteile

  • Unsichere Planung: Schwierigkeiten bei der Vorhersage von finalen Zeitplänen und Budgets.
  • Kommunikationsintensiv: Erfordert ein kontinuierliches und hohes Maß an Kommunikation sowie eine enge Zusammenarbeit.
  • Know-how notwendig: Oft werden externe Projektmitarbeiter benötigt, die die nötige Erfahrung im agilen PM mitbringen.

Klassische Methode (Wasserfallmodell)

Definition und Struktur des Wasserfallmodells

Das klassische Projektmanagement, oft als Wasserfallmodell bezeichnet, ist ein linearer und sequenzieller Ansatz. In diesem Modell folgt jede Projektphase logisch auf die vorherige - ohne Überschneidungen. Es ist besonders geeignet für Projekte, bei denen Anforderungen von Anfang an klar definiert und stabil sind.

  • Phasen: Typischerweise umfasst das Wasserfallmodell Phasen wie Projektinitialisierung, Projektplanung, Projektdurchführung, Projektcontrolling, Projektabschluss. Jede Phase muss abgeschlossen sein, bevor die nächste beginnt.
  • Anwendungsgebiete: Das Wasserfallmodell eignet sich für Projekte in Bereichen wie Bauwesen, Fertigung und Softwareentwicklung, wo die Anforderungen klar und im Voraus definiert sind und Änderungen kostspielig oder unpraktisch sind.
  • Rollen: Projektmanager, Business Analyst, Entwickler, Tester, Kunde (Sponsor), Lenkungsausschuss (Steerco)
  • Rollen nach Prince2: Kunde, Nutzer, Lieferant, Projektmanager, Projektteam, Administrator

Vorteile

  • Einfache Strukturierung: Klare, sequenzielle Phasen.
  • Vorhersehbarkeit: Feste Zeitpläne und Budgets.
  • Umfassende Dokumentation: Detaillierte Aufzeichnung aller Phasen.

Nachteile

  • Rigide bei Änderungen: Schwerfällig bei Anpassungen nach Projektbeginn.
  • Späte Lieferung: Endprodukt erst am Projektende verfügbar.
  • Geringe Kundenbeteiligung: Wenig Feedback-Möglichkeiten während der Entwicklung.

Hybride Methode

Definition und Anwendung der Hybriden Methode

Die hybride Methode im Projektmanagement vereint Elemente sowohl des agilen als auch des klassischen Wasserfallmodells. Dieser Ansatz ist ideal für Projekte, in denen einige Aspekte von Anfang an klar definiert sein müssen (klassische Elemente), während andere Bereiche Flexibilität und Anpassungsfähigkeit erfordern (agile Elemente).

  • Kombination von Ansätzen: In einem hybriden Modell kann beispielsweise die Anfangsphase des Projekts nach dem Wasserfallmodell strukturiert werden, während die Entwicklungs- und Implementierungsphasen agile Techniken nutzen.
  • Anwendungsgebiete: Hybride Methoden sind nützlich in Umgebungen, die sowohl Stabilität als auch Flexibilität erfordern. Sie sind besonders beliebt in großen Organisationen, die traditionelle Managementstrukturen mit modernen, agilen Arbeitsweisen kombinieren möchten.
  • Rollen: Projektmanager, Business Analyst, Entwickler, Tester, Scrum Master (Agile Coach), Product Owner

Vorteile

  • Kombinierte Flexibilität und Struktur: Ausgewogene Mischung aus agilen und klassischen Elementen.
  • Anpassungsfähigkeit: Geeignet für vielfältige Projekttypen.
  • Ausgeglichene Kundenbeteiligung: Verbindet regelmäßiges Feedback mit klar definierten Zielen.

Nachteile

  • Komplex in der Verwaltung: Erfordert sorgfältige Koordination.
  • Potenzielle Methodenkonflikte: Risiko von Unstimmigkeiten in der Vorgehensweise.
  • Erfordert erfahrene Manager: Notwendigkeit von Fachwissen in beiden Methoden.

Herausforderungen im Projektmanagement

Projektmanagement ist nicht ohne Herausforderungen. Zu diesen gehören unter anderem der Umgang mit unsicheren Projektumgebungen, der Ausgleich zwischen verschiedenen Stakeholder-Anforderungen, die Verwaltung von Ressourcenknappheit und die Bewältigung von Projektänderungen. Effektives Projektmanagement erfordert daher nicht nur technische Fähigkeiten und Fachwissen, sondern auch starke Führungsfähigkeiten, Kommunikationsfähigkeiten und die Fähigkeit zur Problemlösung.

 

Bei der movisco AG verstehen wir, dass jedes Projekt einzigartig ist und individuelle Herangehensweisen erfordert. Deshalb bieten wir maßgeschneiderte Projektmanagementplanung an, die speziell auf Ihre Bedürfnisse und Ziele zugeschnitten ist.

 

Unser Expertenteam verfügt über umfangreiche Erfahrung und nutzt bewährte Methoden und innovative Werkzeuge, um Ihr Projekt von Anfang bis Ende zu begleiten. Wir legen großen Wert auf eine sorgfältige Planung, Risikoanalyse und Qualitätssicherung, um sicherzustellen, dass Ihr Projekt pünktlich, im Rahmen des Budgets und entsprechend den höchsten Qualitätsstandards abgeschlossen wird.

Kostenlos: Vortrag Projektmanagement (90-120 Min.)

Projektmanagement- Vorgehensmodelle in der Bankenpraxis

Quick-Check vor Ort (1-2 Wochen)

Erarbeitung von Verbesserungspotenzialen anhand Ihres Projektalltags

Projektmanagement-Coaching (individuell)

Maßgeschneidertes Coaching in Stufen für Ihre individuelle Unterstützung

Individuelle Projektmanagement-Implementierung

Iindividuell auf Sie abgestimmte Implementierungs-dienstleistung

movisco - interessante Aspekte zum Thema Projektmanagement

movisco Projektmanagement-Team für Sie

Stefan Bachinger
Partner Finanz- & Risiko-Reporting bei der movisco AG

Henrik Ochel
Managing Consultant bei der movisco AG

Steffen Thien
Senior Consultant bei der movisco AG

movisco Research Best Practice und Forschungsergebnisse zu unseren Beratungsschwerpunkten

movisco Projektreferenzen Erfolgsgeschichten zum Nachlesen!

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Jung

info@movisco.com
elektronische Visitenkarte

Fon +49 40 767 53 777

Schnellkontakt-Formular

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz bestätigt?

Sie haben Fragen?

Wir freuen uns über Ihre direkte Kontaktaufnahme!

  • Telefon: +49 40 767 53 777
  • E-Mail