Ihr Standort: movisco // Blog »
kontakt mail icon
kontakt phone icon

Das movisco Bergfest

Wie für die meisten anderen war auch für mich der Berufseinstieg nach dem Studium eine sehr aufregende Zeit. Ein Glück, dass mir die movisco AG die ersten Schritte in die Berufswelt so angenehm wie möglich gestaltet hat. Ich konnte viele neue Eindrücke sammeln, neue Menschen kennenlernen und mir bewusst werden, wie viel ich trotz abgeschlossenem Studium doch noch zu lernen habe. In diesem Blogartikel möchte ich gerne einen Einblick in meine ersten Monate bei der movisco AG und der bestandenen Probezeit geben.

Aller Anfang ist turbulent, gerade dann, wenn man als Berufseinsteiger ein neues Kapitel seines Lebens beginnt und in seinen ersten richtigen Job startet. In meiner ersten Woche bei der movisco – der Einführungswoche - wurde ich von den Kolleg:innen sehr herzlich begrüßt, IT-technisch ausgestattet und mit allen notwendigen Unterlagen versorgt. Neben meiner Arbeitsausstattung bekam ich auch sofort einen ‚Buddy‘ zur Seite gestellt, mit dem ich über alle Fragen sprechen konnte. Nach dieser Einführungswoche ging es für mich auch schon los in meinem ersten Projekteinsatz bei einer der größten Banken Deutschlands. Ab dann galt es, mich in das bestehende Projektteam einzugliedern, mich fachlich und thematisch gut einzuarbeiten und auch herauszufinden, wie gut die movisco AG und meine Vorstellung zur Berufswelt zusammenpassen.

Die ersten Monate sind jedoch nicht nur für den Berufseinsteiger eine spannende Zeit, denn auch für den Arbeitgeber ist es eine Zeit, in der sich herausstellt, wie gut beide Seiten zueinander passen. Wie gliedern sich neue Arbeitnehmer in die Firma und in das Kollegium ein? Wie gut sind die gelebten Werte der Firma mit denen des neuen Kollegen vereinbar? Und wie gut verläuft das gemeinsame Arbeiten - fachlich sowie persönlich? Diese Fragen gilt es innerhalb der Probezeit auf beiden Seiten zu beantworten.

Nach sechs Monaten stand mit meinem direkten Vorgesetzten das Probezeitende-Gespräch an, das in der movisco AG üblich ist. Dieses Gespräch gibt den Rahmen, sich ausgiebig über die gegenseitigen Eindrücke der letzten Monate auszutauschen. Es war ein sehr angenehmes Gespräch, da beide Seiten schon vor Beginn des Gesprächs wussten, dass wir gerne in Zukunft weiter zusammenarbeiten wollten und sich die Frage über eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht stellte. Nach offiziell bestandener Probezeit wurde ich in die movisco-Tradition der „Bergfest“-Zelebration eingeweiht. Gemeinsam mit dem Team feierten wir mein „über den Berg kommen“ bei unserem nächsten Aufeinandertreffen in einem schönen Lokal in Bonn. Beim Anstoßen wurde mir mein eigenes movisco-Firmentrikot mit passender Rückennummer & Aufschrift überreicht, das für das Mannschaftsfoto der Firma unerlässlich ist. Für mich war dies ein sehr wertschätzendes Event. Es war schön zu sehen, dass es meinem Arbeitgeber wichtig ist, diesen „Handschlag“ auf die zukünftige Zusammenarbeit zu feiern.

 

Abschließend kann ich sagen, dass ich sehr froh bin, ein Teil der movisco AG geworden zu sein und ich mich darauf freue, gemeinsam mit meinen Kollegen weitere spannende Projekte zu meistern.


Weitere Beiträge

  • Als frischer Absolvent ein Quereinstieg in die Beratung – ein Interview weiterlesen
  • Erfahrungsbericht als Newcomer in Zeiten der Corona-Pandemie - für movisco gilt: Challenge Accepted! weiterlesen

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Jung

info@movisco.com
elektronische Visitenkarte

Fon +49 40 767 53 777

Schnellkontakt-Formular

Schnellkontakt-Formular
zweite Formularseite
dritte Formularseite

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie haben Fragen?

Wir freuen uns über Ihre direkte Kontaktaufnahme!

  • Telefon: +49 40 767 53 777
  • E-Mail